>>Thaiboxen

 

Der Stil: Als eine der wohl ältesten Vollkontaktkampfkünste konnte das Muay Thai überleben, weil es realistische und leicht zu erlernende Techniken beinhaltet, die insbesondere für Frauen geeignet sind. Thaiboxen umfasst Box-, Kicktechniken, Knie- und Ellenbogenstöße sowie Würfe. Unsere Mitglieder betreiben Thaiboxen zu Fitness - und Selbstverteidigungszwecken sowie als Wettkampftraining. Schau doch einfach zu  einem unverbindlichen Probetraining vorbei!

 

Der Trainingsablauf:

Um Thaiboxen zu trainieren bedarf es keiner besonderen Voraussetzungen. Zu Beginn des Trainings reichen eine Sporthose sowie ein T-Shirt und die Freude an der Bewegung aus. Das Training selbst gestaltet sich derart, dass nach der Begrüßung eine ca. 20 minütige Aufwärmphase (z.B. Springschnurspringen) erfolgt, die durch Kräftigungsübungen (Liegestütz, Sit Ups,...) sowie Schattenboxen ergänzt wird. Danach folgen Übungen mit dem Partner sowie an den Schlagpolstern, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad und ihrer Intensität an den Kenntnissen des Schülers orientieren. Für fortgeschrittene Schüler erfolgt danach unter der Aufsicht des Trainers das Sparring, während dessen die vorab erlernten Techniken in Zusammenarbeit mit dem Partner in die Praxis umgesetzt werden. Das Training wird durch eine Dehnphase sowie das Erlernen des Waih Kru (traditioneller Tanz im Thaiboxen) beendet. Abgeschlossen wird die Einheit durch die Verabschiedung vom Trainer. Diese Beschreibung soll nur eine Vorstellung von Ablauf eines Thaiboxtrainings geben und kann im Einzelfall in der Reihenfolge bzw. dem Inhalt dieser Darstellung abweichen.

 

Kindertraining:

Auch unsere jüngeren Mitglieder kommen nicht zu kurz. Angeboten wird Kindertraining ab 12 Jahre ! Das Training ist auf spielerische Art und Weise darauf ausgerichtet Kindern den Kampfsport näher zu bringen.

Neben verschiedenen Koordinativen Übungen werden auch Disziplin, gegenseitiger respekt und Spass an der Bewegung vermittelt.

 

<<zurück 

News

News

  

Selbstverteidigung-Seminar mit Tina Nikolic am 18.02.2017 

Gewalt und Angst vor Gewalt sind leider Bestandteile unseres Alltags geworden.

In diesem Selbstverteidigungskurs wird speziell auf die notwendigen Bedürfnisse wie Selbstschutz, Gefahrenerkennung und Gefahrenvermeidung eingegangen.

Durch die Förderung des Selbstvertrauens und die Angsterkennung die richtigen Maßnahmen für ein selbstbewusstes Auftreten setzen.

Damit wird das Risiko, Opfer einer Gewalttat zu werden, reduziert.

Neben den Präventivmaßnahmen und der Förderung des Selbstvertrauens werden leicht erlernbare und effektive Kampftechniken aus unterschiedlichen Kampfstilen geschult.

 

Details zum Kurs findest Du unter diesem Link  

 
Anmeldung unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  bzw.  telefonisch unter 0664 / 440 62 38
 
----------------------------------------------------------------